Hautkrebsvorsorge Bad Oeynhausen

Jährliche Kontrolluntersuchung verschafft Sicherheit

Hautkrebs ist die weltweit am häufigsten vorkommende Krebsart. Hinter diesem Anstieg steckt das veränderte Freizeitverhalten der Menschen in den westlichen Industrienationen: Strandurlaub und der Wunsch nach gebräunter Haut führen dazu, dass die Haut zu häufig der intensiven UV-Strahlung ausgesetzt ist. Um das persönliche Hautkrebsrisiko zu verringern, ist insbesondere bei hellen Hauttypen ein vorsichtiger Umgang mit den Sonnenstrahlen wichtig. Dazu gehören das Meiden der Mittagssonne sowie ein dem Hauttyp entsprechender Sonnenschutz. Die jährliche Hautkrebsvorsorge verschafft Sicherheit zur schnellen Erkennung eines veränderten Hautbildes.

Hautkrebsherde rechtzeitig erkennen und Therapie einleiten

Zu einer wirksamen Hautkrebsvorsorge gehören regelmäßige Untersuchungen der Haut an Körper und Gesicht. Nur durch die jährliche Kontrolluntersuchung können Hautkrebsherde rechtzeitig erkannt und gegebenenfalls geeignete Therapiemaßnahmen eingeleitet werden. Neben der Inspektion mit dem bloßen Auge wende ich in meiner Praxis in Bad Oeynhausen ein professionelles Bildsystem an. Mit Hilfe dieses professionellen Bildsystems kann die sogenannte digitale Auflichtmikroskopie durchgeführt werden. Dabei werden Hautveränderungen bis zu 120fach vergrößert auch für Sie als Patient am Bildschirm sichtbar und können dokumentiert werden. So lassen sich Muttermal kontrollieren, ohne sie operativ entfernen zu müssen. Darüber hinaus profitieren meine Patienten und Patientinnen bei dieser Methode der Hautkrebsvorsorge von einem in Zusammenarbeit mit renommierten Hautkliniken und Hautärzten entwickelten Expertensystem (Mole-Management) zur Früherkennung von Hautkrebs, mit dem es möglich ist, bei einem Verdachtsbefund sofort eine Zweitmeinung einzuholen.

Hautkrebsvorsorge – direkte Vergleiche der digitalen Aufnahmen zum Vorjahr möglich

Ein weiterer Service, den ich in meiner Praxis ergänzend zum Hautkrebsscreening anbiete, ist eine Überwachung des Hautzustandes mit Hilfe digitaler Fotografien des ganzen Körpers. So lassen sich bei jeder Hautkrebsvorsorge-Untersuchung Vergleiche mit dem Vorjahr durchführen. Sind in der Zeit zwischen den Untersuchungen neue Muttermale erschienen, können sie auf diese Weise sofort identifiziert werden.
Veränderte Muttermale, die in den gefährlichen schwarzen Hautkrebs übergehen können, aber auch aktinische Keratosen (rote, schuppende Hautveränderungen, die meist im Kopfbereich auftreten), bei denen es sich um eine Vorstufe des weißen Hautkrebses handelt, sollten entfernt werden.

Möchten Sie Ihr jährliches Hautkrebsscreening wahrnehmen? Dann vereinbaren Sie einfach einen Termin bei Ihrer Hautärztin Bad Oeynhausen.

Telefon
E-Mail
Online Termine

Zurück zu Dermatologie

Dermatologie

Jetzt Termin vereinbaren

Kontakt